BenBE's humble thoughts Thoughts the world doesn't need yet …

19.01.2010

Ethik bei Software-Programmierern

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , , — BenBE @ 01:54:01

Immer wieder gibt es eine ganze Reihe von Projekten, bei denen man als ethisch denkender Mensch niemals seine Unterstützung geben würde. Gerade, wenn es darum geht, dass mit einem Projekt anderen Menschen Schaden zugefügt werden soll, wäre die Frage doch eher, ob solch eine Entscheidung wirklich den eigenen, moralischen Zielen entgegen kommt.

Text für „Ethik bei Software-Programmierern“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

05.12.2009

Medienkompetenz: Blogkommentare

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , , , , , , — BenBE @ 16:23:06

Derzeit entsteht in einer Reihe von Blogs eine Artikelserie zur Medienkompetenz, in der neben Isotopp zum Thema Wikipedia, Fefe zum Lesen von Interviews, den Orkpiraten zum Suchen und Finden von Dingen auch bereits einige andere Themen wie den Umgang mit Instant Messengern erklärt haben.

Nun möchte auch ich etwas zu dieser Artikelserie beisteuern und werde dabei etwas zum Thema Blogs und im Speziellen Kommentare in diesen schreiben. Dabei möchte ich weniger auf die rechtlichen Dinge eingehen, da diese kaum jemand vollständig überblickt, sondern insbesondere auf den Umgang mit Blogs als Leser und Konsument.

Text für „Medienkompetenz: Blogkommentare“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

25.10.2009

Ich bin irrelevant

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , , , , , — BenBE @ 13:35:04

Ich bin irrelevant … genauso wie 99% aller Deutschen – zumindest, wenn es nach den Relevanzkriterien der deutschen Wikipedia geht. Doch warum komme ich da grad drauf, wo doch selbst Wikipedia irrelevant ist.

Text für „Ich bin irrelevant“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

16.10.2009

Die Nutzung von Spickzetteln …

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , , , — BenBE @ 19:43:42

Wir alle waren ja mehr oder weniger erfolgreich in der Schule. Bei einigen mag hier die Nutzung eines Spickzettels sicherlich nicht unwesentlich für deren Erfolg gewesen sein. Doch nun zieht sich das mit dem Spickzettel sogar schon bis in die Politik-Kreise, wie Fefe grad berichtet und grundsätzlich habe ich auch absolut nichts gegen eine kleine Gedankenstütze für unsere Repressanten, aber ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es hilft, wenn sie nochmals an ihre Wahlversprecher erinnert werden.

Denn seien wir mal ehrlich: Das Anfertigen eines Spickzettels mag für den Ersteller helfen, bei Fremdnutzung in einem Test bringt es aber meist nix und wenn man erwischt wird, hat man die Arschkarte. Ob das so die besten Aussichten für die nächsten vier Jahre sind, wag ich zu bezweifeln.

Direkt zum Beitrag

Flattr this!

22.04.2009

DNS-Sperren waren gestern – Zensur ist heute!

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , — BenBE @ 04:55:24

Nach dem die erste Runde in der Diskussion um die Einrichtung der Kinderporno-Sperren auf DNS-Basis Internet-Zensur nahezu verloren ist, geht es gleich mit Phase 2 weiter: Zensur auf IP-Ebene!

Vielmehr ist im Entwurf für einen neuen Paragraphen 8a Telemediengesetz (TMG) nun die Rede von „vollqualifzierten Domainnamen, Internetprotokoll-Adressen und Zieladressen von Telemedienangeboten„.

Was hieran besonders beängstigend ist, ist wieder einmal, nicht die Dreistigkeit im Vorgehen, oder dieser offensichtliche Verfassungsbruch unserer* der Regierung; nein: Wenn jetzt nicht schnellstmöglich ein Umdenken stattfindet, wie es Felix von Leitner in seinem Blog fordert, und eine schnellstmögliche Organisation des Widerstandes erfolgt, werden wir nicht nur diesen Kampf, sondern auch den Krieg, verlieren.

Das ist nicht nur eine Frage der Philosophie, das ist eine Frage der Taktik. Wir verlieren gerade den Krieg. Nicht nur die Schlacht, den ganzen Krieg. Wenn wir unsere Argumente nicht koordinieren, wird das auch in Zukunft so weitergehen wie bisher: wir halten die Ermächtigungsgesetze alle ein bisschen auf, aber kurz vor der Wahl / Sommerpause / den Weihnachtsferien werden sie dann schnell-schnell in einer Nacht- und Nebelaktion durchgeprügelt. Man tut so, als würde man auf unsere Argumente hören, und im Gesetzesentwurf steht dann all das drin, was wir in Kompromissdebatten rausgeschmissen wähnten.

Will sagen: wir sind eh am verlieren. Wir können uns nicht leisten, jetzt mit schlechten Argumenten wie „aber so zensiert man doch nicht effektiv“ zu kommen. Setzt euch mit der Materie auseinander, und überlegt euch bei jedem Argument, ob es in Zukunft einmal gegen uns verwendet werden kann. Im Gegensatz zu Politikern haben wir keine Legislaturperioden und können bei alten Argumenten nicht alles auf „die vorige Regierung“ schieben.

Und diese Befürchtung wurde wie wir jetzt wissen binnen 2 Tagen Gewissheit!

Und da mir das in diesem Zusammenhang auch einmal wichtig zu erwähnen scheint, einmal zum Mitmeißeln: DIE haben mal eben die Zweckbindung entfernt und die Zensurmöglichkeiten erweitert! Freie DNS-Server nützen somit nichts, auch wenn es nicht schaden kann, einen zu haben; am besten unter Nutzung eines VPN-Tunnels. Darauf sollte aber nicht der Schwerpunkt liegen. Der Schwerpunkt MUSS sein, die Zensur-Infrastruktur an sich zu beseitigen\verhindern und diese Regierung mit mehr als nur einer schallenden Ohrfeige abzuwählen!

Auch wenn das Gesetz mit Sicherheit vor dem Bundesverfassungsgericht keinen Bestand haben sollte, kann ich mich in der weiteren Prioritätenliste Fefe nur anschließen:

Wir müssen da jetzt ein fettes Fass aufmachen, dass da nicht mehr die
Kinderporno-Bindung drin steht. Das ist echt ein unglaublicher Hammer
und an Dreistigkeit kaum zu überbieten.

Danach werden die das Gesetz machen und wir werden dagegen klagen und
dann ist das hoffentlich vom Tisch.

Text für „DNS-Sperren waren gestern – Zensur ist heute!“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

19.04.2009

Internetzensur kompakt

Ich hatte das Thema zwar bereits in vorigen Beiträgen thematisiert, aber in der Zwischenzeit ist doch eine ganze Menge an neuen Informationen zusammengekommen, die ich hier einmal soweit es mir möglich ist, zusammentragen möchte.

Text für „Internetzensur kompakt“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

15.04.2009

Zensurprovider

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , , , — BenBE @ 16:55:51

Das Thema der Internet-Zensur schwelt ja jetzt bereits seit einigen Monaten, aber wie es scheint, soll am Freitag der Startschuss gegeben werden.

Text für „Zensurprovider“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

31.03.2009

So langsam reichts!

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , — BenBE @ 21:28:56

Wie gut informierte Kreise berichten, ist die Zensur von Feindsendern kein Zufall, sondern Absicht:

(3) Die Diensteanbieter trifft kein Verschulden, wenn im Rahmen der Durchführung der Maßnahmen zur Erschwerung des Zugangs auch Seiten gesperrt werden, die keine Kinderpornographie enthalten.

Bei Wikileaks gibt’s das vollständige Dokument.

Kein weiterer Kommentar!

Direkt zum Beitrag

Flattr this!

14.12.2008

Ein erfreuliches Ende

Filed under: Fun — Schlagwörter: , , — BenBE @ 13:30:13

Manche Witze sind einfach zu gut, als dass man sie für sich behalten darf. Unter anderem dieser:

Kommt ein Mann auf einen Wächter im Weißen Haus zu und sagt, er wolle George W. Bush sprechen. Der Wächter antwortet, Bush wohne dort nicht mehr, weil seine Amtszeit vorbei sei.

Am nächsten Tag kommt der Mann jedoch mit derselben Bitte wieder, am übernächsten auch. Endlich wird der Wächter wütend: „Hören Sie, ich sag’s doch zum x-ten Mal: Bush gibt es hier nicht mehr!“

„Ich weiß“, antwortet der Besucher. „Aber es ist so angenehmen, das immer wieder zu hören“.

Würd ich ja gern auch machen, aber leider sind mir die Reisen in die USA zu teuer. (via)

Direkt zum Beitrag

Flattr this!

28.11.2008

Medienfreiheit und ich

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , — BenBE @ 20:56:58

In diesem kleinen Artikel – der glaub ich doch länger wird – möchte ich ein paar provokante Hinweise an all diejenigen Geben, die sich schon immer einmal selbst gewundert haben, ob man denn sowas wie Presse- und Meinungsfreiheit überhaupt brauch. Wer behauptet, dass die freie Meinung die Waffe der Terroristen ist, dem geb ich vollkommen Recht, aber dazu gleich mehr.

Text für „Medienfreiheit und ich“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

« Newer Posts

Powered by WordPress