BenBE's humble thoughts Thoughts the world doesn't need yet …

23.07.2009

Verhaltenskodex im Internet: Populismus trifft auf Netzrealität

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , , , — BenBE @ 13:26:36

Also echt mal: Politikeräußerungen dürfen keine sinnfreien Phrasen sein! Es darf einfach nicht sein, dass in einem Land, dass einmal als Land der Dichter und Denker galt, weder Verstand noch Denken praktiziert wird. Sowas nervt und lenkt einfach nur von der Debatte ab. Wir brauchen keine neuen Regeln, sondern eine bessere Durchsetzung dieser. Aber gut: Sowas lässt sich populistisch nicht verkaufen.

Und an Populismus ist eine Debatte wie diese kaum zu überbieten, wenn man Kritiker an den Rand der Gesellschaft stellt, oder diese gleich ganz gesellschaftlich ruiniert. Gekrönt eigentlich nur noch von dieser hohlen Phrase „Das Internet darf kein Rechtsfreier Raum sein“ – wie Rechtsfrei das Internet ist, sieht man ja recht schön daran, wieviele Netzaktivisten regelmäßig wegen schlampiger Gesetze und irgendwelcher Trivialitäten verklagt werden. Wenn das Netz etwas braucht, dann ist es Schutz vor dem Staat; denn der Selbstschutz funktioniert dank der Netiquette erstaunlich gut – obwohl diese nirgends gesetzgebenden Charakter hat!*

Mein erstes Zusammentreffen mit der Netiquette war kurz nach dem ich ins Internet eingetaucht bin – also inzwischen vor bereits über 10 Jahren. Das Zusammentreffen mit der Netiquette und die Einhaltung dieser waren dabei mehr oder weniger eine Selbstverständlichkeit – und zwar nicht, weil man bestraft wurde, wenn man dagegen verstieß, sondern weil es sich gehörte. Die Netiquette stellte hierzu eine ganze Reihe moralischer Leitsätze auf, die nahezu 1:1 aus dem realen Leben übernommen wurden. Offener Umgang mit anderen und deren Meinungen, das Halten an Gesetze und rücksichtsvoller Umgang sind nur einige wenige der Punkte. Wer dies nicht berücksichtigte, wurde freundlich darauf hingewiesen oder von der Diskussion ausgeschlossen.

Wozu also nun neue Regeln schaffen, wenn die bestehenden – wenn auch bereits recht alten Regeln – mehr als hervorragend funktionieren? Und das besser sogar als irgendwelche Zensurgesetze!

Manchmal fragt man sich ehrlich, was für Zeug Frau von der Leyen nimmt; aber dem Dealer sollte man danken, das Zeug scheint gut zu wirken! Mit klarem Verstand kann man nicht so ignorant sein; man muss hier einfach Bösartigkeit unterstellen, da jedem Menschen, der in der realen Welt derart weggetreten ist, im Internet einfach nicht ernstgenommen werden kann – geschweige denn wird.

Text für „Verhaltenskodex im Internet: Populismus trifft auf Netzrealität“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

22.07.2009

RRDTool für PHP

Filed under: Software — Schlagwörter: , , , , , — BenBE @ 20:11:25

Mehr oder weniger aus eigenem Interesse habe ich die Tage einmal nach einer Möglichkeit gesucht, die Funktionalität von Mailgraph und Bindgraph, die auf meinem Webspace werkeln, mit einem eigenen PHP-Skript nutzen zu können. Diese Scripte nutzen beide RRDTool, also so ziemlich der Standard in dieser Hinsicht. Bindings sind auch für Python und Perl vorhanden – jedoch für PHP gibt es kein offizielles. Durch einen Blogeintrag bei IONCANNON, der zugleich eine einfache Einführung in die Nutzung gibt, bin ich auf einen etwas älteren Versuch aufmerksam geworden, mit dem jemand eine solche Möglichkeit geschaffen hat.

Text für „RRDTool für PHP“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

20.07.2009

apticron: Benachrichtigungen sind irrelevant!

Filed under: Server — Schlagwörter: , , , , , — BenBE @ 17:34:17

Ich hatte ja letztens erwähnt, dass mich das Ausbleiben von Benachrichtigungsmails bereits stutzig gemacht hat, dass irgendwas nicht stimmen kann … Und nun ist auch amtlich was: Beim Einspielen eines Patches wurde apticron mal eben seiner Hauptfunktionalität reduziert: Das Versenden von Benachrichtigungsmails. Braucht ja auch keiner: Weil ich kenn absolut niemanden, der Apticron für soetwas seltsames wie Benachrichtigungen über neue Updates verwendet. Das einzige, wofür man überhaupt apticron jemals einsetzen würde, wäre als komfortablerer Weg apt-get update auszuführen.

Text für „apticron: Benachrichtigungen sind irrelevant!“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

15.07.2009

Gesellschaftlicher Diskurs: Wie in der Schule, so in der Gesellschaft?

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , — BenBE @ 16:56:35

Beim Stöbern stößt man doch immer wieder auf interessante Themen. Auch wenn diese auf den ersten Blick nicht aktuell scheinen, geschweige denn einen aktuellen Aufhänger haben, so sind diese mit unter doch aktueller und wichtiger denn je. So entdeckte ich bei besagtem Rundgang durch’s Internet einen auf den ersten Blick harmlosen Beitrag über Themen bei Schulaufsätzen, auf die man getrost verzichten könnte. Doch als ich die Themen sah, fühlte ich mich an meine eigene Schulzeit erinnert, da mir die Art der Fragen irgendwoher bekannt vorkam. Und wenn man sich die Themen anschaut, so wird zumindest einiges bzgl. des Zwecks solcher Aufsätze klar.

Text für „Gesellschaftlicher Diskurs: Wie in der Schule, so in der Gesellschaft?“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

10.07.2009

Konsequent inkonsistent

Filed under: Software — Schlagwörter: , , — BenBE @ 13:05:40

PHP ist eine wunderbare Programmiersprache … zumindest für Masochisten. Wer zudem noch auf Inkonsistenz steht, hat spätestens mit PHP eine verlässliche Quelle für tägliche Überraschungen zur Verfügung. Wer das nicht glaubt, sollte sich PHP einmal anschauen: Hier also einmal ein Einsteiger-Kurs, für alle die, die schon immer eine Sprache haben wollten, die mehr Ausnahmen wie das deutsche Steuerrecht besitzt und komplizierter wie Brainfuck zu programmieren ist. Gut: Beides war vor PHP da, von daher könnte man maximal schlechte Immitation konstatieren, aber selbst das passt zur Sprache an sich ja bereits mehr als treffend.

Text für „Konsequent inkonsistent“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

Festplatten: Die Zweite

Filed under: Allgemein — Schlagwörter: , , , — BenBE @ 07:19:25

Festplatten sind was Feines. Gerade, wenn sie zur Abwechslung auch mal funktionieren. Warum ich das so betone? Naja, in letzter Zeit ist das bei meinen eher die Ausnahme denn die Regel – ich berichtete 😉 Was nun aber neu ist, ist die Tatsache, dass sich manche Festplatten zur Kooperation bewegen lassen, wenn man seinen Rechner künstlich verlangsamt.

Text für „Festplatten: Die Zweite“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

09.07.2009

Der evil-Modifier

Filed under: Server — Schlagwörter: , , , , — BenBE @ 21:11:46

Eine der bemerkenswerten Bibliotheken, die PHP zur Nutzung anbietet – sofern sie mal nicht wie so oft überfordert ist – ist die PCRE-Bibliothek (Perl Compatible Regular Expressions), mit der sich auf einfache Weise (naja, wenn man die Syntax einmal verstanden hat) umfangreichste Dinge vollführen lassen. Eine häufige Anwendung, die man hierbei regelmäßig als Betrachter fremder Bibliotheken zu Gesicht bekommt, ist hierbei Quelltext, der elegant Parsing von Eingabedaten vornimmt, Sicherheitsprüfungen ausführt oder auf andere Art einen Eingabestring verarbeitet. Mit ein wenig Magic drumherum lässt sich so ein ziemlich schneller Syntax-Highlighter schreiben, der mit einem Schlag ganze Gruppen von Schlüsselworten highlighted und dabei abhängig von den gefundenen Schlüsselworten z.B. Links auf deren Dokumentation fertigt.

Doch wie so häufig bei PHP gibt es eine Reihe von Fallstricken. Einer dieser liegt bei eben dieser genannten Bibliothek. Diese bietet für umfangreiche, nicht statisch ausführbare Ersetzungen mit preg_replace einen speziellen Modus: Den /e-Modifier, der auf Grund seiner Arbeitsweise auch gern Evil-Modifier genannt werden darf. Aber dazu sollten wir erst einmal klären, was diese Funktion tut.

Text für „Der evil-Modifier“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

07.07.2009

Festplatten: Ein leidiges Thema

Filed under: Allgemein — Schlagwörter: , , — BenBE @ 22:40:32

Wenn ich was nicht mag, ist es Hardware, die ungefragt ihren Geist aufgibt. Leider haben das die 4 Festplatten vor mir nicht kapiert. Denn nun ist nach nicht einmal einem Jahr bereits die 2. von ihnen ausgestiegen. Die erste ist dabei bereits nach nicht einmal einem Monat ausgestiegen und diente mir seit ihrer Reparatur als Spare.

Bei den Platten handelt es sich um 4 500GB-Platten von One Technologies, die allesamt via Firewire 400 angeschlossen sind. Auch waren sie mit knapp 100 Euro je Platte (für Firewire-Platten dieser Größe zur damaligen Zeit durchaus ein angemessener Preis) auch nicht grad im unteren Preissegment angesiedelt.

Text für „Festplatten: Ein leidiges Thema“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

Kaspersky macht Anstalten

Filed under: Software — Schlagwörter: , — BenBE @ 22:19:14

Seit heute hab ich KIS 8 wieder installiert, da ich einen Scanner zum Überprüfen von Dateien brauch. Gut, minimal installiert, und gleich die erste Überraschung: Eine ganze Reihe von Domains lässt sich im Firefox nicht mehr erreichen, obwohl diese auf der Kommandozeile erreichbar sind.

Testweise also kurz den KIS 8 deaktiviert und siehe da: Alles geht. Um nun genau zu schauen, was dieses Fehlverhalten verursacht, also mal die Anti-Spy-Komponente deaktiviert und welch Überraschung: Alles wieder erreichbar.

Somit bekommt auch der Ausdruck „Anti-Spy“ eine ganz neue Bedeutung: Nicht bei den Feindsendern spionieren gehen, sonst erfährt man vielleicht ja noch was, was nicht gut für einen ist. Wie fürsorglich!

Direkt zum Beitrag

Flattr this!

06.07.2009

Warum BDB abgeschafft gehört!

Filed under: Server — Schlagwörter: , , , , , , , , — BenBE @ 11:53:35

Eigentlich bin ich ja offen gegenüber jeglicher Technologie, sofern mir diese keinen Grund gibt, es anders zu handhaben. Nach dem .NET und Java sich bereits länger aus diesem Gunstkreis verabschieded haben – beide mehr oder weniger auf Grund ihrer Umsetzung und proprietären Lizenzen -, gesellt sich mit der Berkeley-DB nun die erste größere freie Software in die Riege der „Bloß nicht“-Kandidaten.

Text für „Warum BDB abgeschafft gehört!“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

Powered by WordPress