BenBE's humble thoughts Thoughts the world doesn't need yet …

23.04.2011

Warum AppStores ein Fail sind

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , — BenBE @ 01:45:33

Eines der bisher am wenigsten nachhaltig gelösten Probleme ist bisweilen die Verteilung von Software für verschiedene Geräte. Weniger wegen der schieren Möglichkeiten, wie die Software auf ein Gerät, wie den Computer, das Notebook, das Smartphone oder meinetwegen auch diverse andere iNtelligenz-Produkte transnationaler Obsthändler. Im Grunde gilt überall, solange keine künstlichen Einschränkungen vorhanden sind, kann Software von überall her kommen. Da aber die Einrichtung von Programmen je nach Umgebung mehr als nur das bloße Kopieren von Dateien in einen Ordner beinhaltet, zumindest für die meisten modernen Plattformen, stellt sich die Frage, wie man diese wiederkehrenden Aufgaben verallgemeinern kann, um nicht nur die Einrichtung, sondern auch eine ggf. benötigte Deinstallation (spurenfrei) durchzuführen.

Im Bereich von OpenSource gibt es hierzu, insbesondere in der Linux-Welt, eine Reihe von Paket-Managern, die, wenn eine entsprechende Paket-Datei vorgelegt wird, alle nötigen Schritte ausführen, um dieses Paket – und das darin eingepackte Programm – im System einzurichten. Darüber hinaus hat man aber auch den Verteilungsprozess bereits recht gut im Griff: Man bietet unterschiedliche Pools für Software, sogenannte Repositories, an, die jeder Benutzer individuell wählen kann. Das mag für Computer und Notebooks funktionieren, ist für mobile Geräte jedoch nur wenig praktikabel, da diese gerne an bestimmte Anbieter gebunden werden; von der fehlenden Schnittstelle zum Betriebssystem einmal ganz zu schweigen.

Statt dem Benutzer die freie Wahl zu lassen, von wem er seine Software beziehen möchte, kommerzialisiert man, wie eigentlich jeden Bereich der Kommunikationsbranche, auch die Software-Verteilung. Und so ist der letzte Schrei halt: Man holt sich seine Software im Laden. Oder um es mit den Vollhype-Begriffen zu sagen: Den Schrott gibt’s im AppStore oder im Market.

Text für „Warum AppStores ein Fail sind“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

26.11.2010

Datenschutzheuchelei

Wenn einem etwas aufregen kann, dann ist es die Heuchelei vieler, insbesondere vieler deutscher Mitbürger, wenn es um Datenschutz geht. Nicht nur, dass es viele nicht interessiert, aber trotzdem tierisch aufregt, sondern vielmehr die kognitive Dissonanz, die viele in diesem Zusammenhang aufgebaut haben.

Text für „Datenschutzheuchelei“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

01.03.2010

Datenschutz deluxe

Filed under: Allgemein — Schlagwörter: , , , , — BenBE @ 22:50:52

Seit dem Wintersemester 2009/2010 gibt es bei uns an der Hochschule eine zentrale „multifunktionale Chipkarte“, mit der zahlreiche Dinge an der Hochschule erledigt werden können, was gegenüber den 3 Benötigten Charkarten (Biblio, Mensa, Türkarten) doch bereits eine Verbesserung darstellt. Aber wie so oft, krankt es an der Umsetzung heftigst. Und nicht nur, weil die Karte mit RFID ausgestattet ist.

Text für „Datenschutz deluxe“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

28.02.2010

Der Bundestag darf kein rechtsfreier Raum sein!

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , — BenBE @ 13:15:38

Wenn man von unserer Regierung einen Eindruck gewinnen könnte, so ist es der, dass jegliche Projekte wie geschmiert und Entscheidungen stark zu Gunsten einer Minderheit in diesem Lande verlaufen. Statt einem demokratischen Miteinander gibt es korrupte Entscheidungsträger, deren Entscheidungen von ihrem nächsten Wunschjob bei Ölkonzernen oder in anderen Aufsichtsräten abhängen. Der kleine Mann auf der Straße dient hierbei in aller Regel lediglich als Melkvieh, der bloß keinen Cent zu viel haben darf.

Text für „Der Bundestag darf kein rechtsfreier Raum sein!“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

28.01.2010

Me and the Big Guy

Filed under: Fun — Schlagwörter: , , , , — BenBE @ 14:24:58

Manche Anleitungen sind einfach zu einfach, als dass man drauf käme:

(via fefe)

Direkt zum Beitrag

Flattr this!

12.03.2009

Google möchte in Behavioral Tracking-Markt einsteigen

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , — BenBE @ 17:40:59

Manche Vorhaben sind so erschreckend, dass man am liebsten Wünscht, sie würden nie umgesetzt. Dass Google in diesem Gebiet bereits mit GoogleHealth, GoogleMail und GoogleStreetView einige Tabus gebrochen hat, lässt dabei schlimmes ahnen. Aber der Einstieg Googles in den Behavioral Targeting-Markt lässt böses erahnen, weshalb ich hiermit Google für den Big Brother Award 2009 nominieren möchte.

Text für „Google möchte in Behavioral Tracking-Markt einsteigen“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

16.12.2008

Datensammelerklärung

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , — BenBE @ 23:13:27

Ich bin doch schon so einiges gewohnt: Nicht nur, dass jeder meine Daten sammelt, sie weiterverkauft und kategorisiert; auch nicht der Fakt, dass ich keine Kontrolle habe, wer alles in den Genuss meiner Identität kommt, ist das schlimme in einer Informationsgesellschaft, die man doch oftmals lieber als Informationskapitalismus bezeichnen sollte. Nein, es ist die pure Dreistigkeit, dies auch noch offenherzig und fresch einem mitten ins Gesicht zu schmieren.

Bei Torsten bin ich in seiner Notiz zu nützlicher Werbung auf ein wahres Prachtstück einer Datenschutzerklärung gestoßen, dass man eher als Datensammelerklärung bezeichnen sollte, um nicht in Versuchung zu kommen, diese Art von Gebahren als Datenschutz zu bezeichnen: Denn damit hat das bei weitem doch nichts zu tun! Schon allein, dass bei solch einem Vorgehen Daten gescützt werden sollen, erscheint mir mehr als fraglich. Aber schauen wir mal langsam, was wir hier für Fundstücke haben.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Clash Media GmbH (“wiroder uns) verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Diese Datenschutzerklärung legt dar, auf welche Weise wir Ihre persönlichen Daten und Ihre Rechte an diesen Daten verwenden.

Zu diesem Zwecke ist das doch ganz normal und sofort für jeden ersichtlich, dass wir dazu Ihre Daten benötigen, denn nur so können wir einen effektiven Schutz gewährleisten. Stimmt: Sehen die Kollegen von xtra3 genauso!

Was wir also von Ihnen benötigen, unter anderem, damit wir auch anderen Unternehmen bescheid geben können, dass Ihre Daten besonders zu schützen sind, sind daher folgende Angaben:

Text für „Datensammelerklärung“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

Powered by WordPress