BenBE's humble thoughts Thoughts the world doesn't need yet …

14.12.2014

SSL mit WordPress hinter Reverse Proxy

Filed under: Server — Schlagwörter: , , , , , , — BenBE @ 18:30:47

Nachdem mein Server-Setup letztens nach dem Umzug auf neue Hardware ja etwas umgebaut wurde, hatte ich mit meinem Blog ein wenig zu Kämpfen, da das Blog aus Performance-Gründen nur interne IPs mit HTTP-Requests sieht (die externen IPs sind via Header auch sichtbar). Entsprechend war das Blog auch bei Abruf über SSL ständig der Meinung die Resourcen mit HTTP, also ohne Verschlüsslung abzurufen.

Text für „SSL mit WordPress hinter Reverse Proxy“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

13.01.2011

10 Jahre Wikipedia – Ein Nachruf

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , — BenBE @ 16:46:47

Liebe Wikipedia,

kaum zu übersehen, prangt nach dem Spendenaufruf der vergangenen Wochen nun ein neues Banner am oberen Rand jeder deiner Webseiten, um wie bereits seine Vorgänger der vorigen Wochen vom Wesentlichem abzulenken, den Inhalten. Aber bevor wir dazu kommen, möchte ich mich durchaus anderen Leuten anschließen und Dir,Wikipedia, zu Deinem zehnten Geburtstag recht herzlich gratulieren.

Text für „10 Jahre Wikipedia – Ein Nachruf“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

01.12.2010

Jugendschutzmedienstaatsvertrag

Nachdem die Tage die vorletzte Hürde genommen wurde und einige – auch größere – Seiten bereits angekündigt haben, mit Inkrafttreten des neuen Gängelvertrages ihre Schotten zu schließen, gibt es auch von meiner Seite ein kurzes Statement dazu: <ab18> Fickt euch! </ab18> Tschuldigung, wenn Ihr Brauser den neuen JMStV-Ab18-Tag leider noch nicht unterstützt und Sie daher meine Meinung lesen mussten. Seien Sie auf mehr gefasst.

Text für „Jugendschutzmedienstaatsvertrag“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

10.10.2010

Medienkonsum in neuem Gewand

Dass sich die Medienlandschaft ständig ändert, ist nicht erst seit den letzten Jahren sichtbar, sondern war eigentlich immer der Fall, wenn neue technische Möglichkeiten danach gesucht haben, effektiv genutzt zu werden. Als eine der neusten Errungenschaften wird zwar hierbei oft das Internet ausgemacht, jedoch bietet dieses nichts per se Neues, sondern lediglich einen neuen Kanal, um Medien zu verbreiten und somit über die klassischen, meist physisch gebundenen Verbreitungsformen hinaus neue Nutzungsarten zu erschließen.

Text für „Medienkonsum in neuem Gewand“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

01.04.2010

Fefe wechselt zu WordPress

Filed under: Fun — Schlagwörter: , , — BenBE @ 02:11:49

Der berühmte Nerd-Bild-Zeitungsjournalist Felix von Leitner hat sich nach langem Kämpfen dazu durchringen können, in seinem Blog entgegen früherer Zusagen nicht länger selbstgestrickte High-Performance-Anwendungen mit Gatling und seiner eigengekochten Blogsoftware einzusetzen, sondern auf das featurereichere WordPress in Verbindung mit PHP und MySQL umzusteigen. „Dieser Schritt sei wichtig, um auch in Zukunft die Fehlerfreiheit und Erreichbarkeit dieses Webangebotes garantieren zu können“, teilte er mir gegenüber in einem Chat mit.

Direkt zum Beitrag

Flattr this!

19.01.2010

Ethik bei Software-Programmierern

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , , — BenBE @ 01:54:01

Immer wieder gibt es eine ganze Reihe von Projekten, bei denen man als ethisch denkender Mensch niemals seine Unterstützung geben würde. Gerade, wenn es darum geht, dass mit einem Projekt anderen Menschen Schaden zugefügt werden soll, wäre die Frage doch eher, ob solch eine Entscheidung wirklich den eigenen, moralischen Zielen entgegen kommt.

Text für „Ethik bei Software-Programmierern“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

05.12.2009

Medienkompetenz: Blogkommentare

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , , , , , , — BenBE @ 16:23:06

Derzeit entsteht in einer Reihe von Blogs eine Artikelserie zur Medienkompetenz, in der neben Isotopp zum Thema Wikipedia, Fefe zum Lesen von Interviews, den Orkpiraten zum Suchen und Finden von Dingen auch bereits einige andere Themen wie den Umgang mit Instant Messengern erklärt haben.

Nun möchte auch ich etwas zu dieser Artikelserie beisteuern und werde dabei etwas zum Thema Blogs und im Speziellen Kommentare in diesen schreiben. Dabei möchte ich weniger auf die rechtlichen Dinge eingehen, da diese kaum jemand vollständig überblickt, sondern insbesondere auf den Umgang mit Blogs als Leser und Konsument.

Text für „Medienkompetenz: Blogkommentare“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

19.09.2009

100 Posts done; more coming!

Filed under: Allgemein — Schlagwörter: — BenBE @ 13:15:06

Nicht einmal ein Jahr ist es nun her, dass dieses Blog seine Pforten zur Welt geöffnet und deren Licht erblickt hat. Anfangs im Wesentlichen als Gedankenstütze, Anregung zum Nachdenken, Aufgreifen von Diskussionen und vor allem vertiefen von Gedanken geplant, hat sich dieses Blog im Laufe der Zeit nicht nur zu einem Ort tiefschweifender Gedanken, sondern insbesondere zu einer nützlichen Nachschlagehilfe bei meiner Arbeit entwickelt. Speziell die Kategorien Server und Software bieten hierbei gute Unterstützung, wenn man wieder einmal vor einem Problem steht, von dem man ganz genau weiß, dass man dieses bereits einmal hatte.

Und auch wenn dieses Blog nicht weltberühmt geworden ist – was ehrlich gesagt auch nie mein Ansinnen war -, so haben es viele meiner regelmäßigen Leser doch hoffentlich wohlwollend als eine von vielen möglichen Informationsquellen und Möglichkeiten zum Gedankenaustausch aufgenommen. Dieser Blog ist – außer für die bisher eingetroffenen 5 Spam-Kommentare – für jede begründete Meinung oder Feedback offen. Und dieser Dialog ist es, den ich manchmal noch ein wenig vermisse: Ich weiß, meine Posts sind mit unter recht lang, aber ich würde mich freuen, wenn aus dem bisherigen Monolog ein Dialog werden könnte. Ich sehe meine Artikel nie als das Non-Plus-Ultra an; vielmehr sind es RFCs, die geradezu darauf hoffen, kommentiert, ergänzt oder verbessert zu werden.

Meister sind bisher noch keine vom Himmel gefallen. Zumindest sind mir keinerlei gegenteilige Fakten bekannt. Und daher wird auch dieses Blog sich mit der Zeit verbessern. Ich freue mich daher schon auf die nächsten Posts – es sind durchaus interessante Themen bereits bei mir in der Warteschlange, die nur noch auf eine Korrekturlesung und ergänzung fehlender Punkte warten. Insbesondere im Bereich Politik & Philosophie, der einmal den Anlass für diesen Blog bot, wartet ein Thema auf seine Veröffentlichung. Aber alles zu seiner Zeit.

Auf die nächsten Posts!

Direkt zum Beitrag

Flattr this!

23.07.2009

Verhaltenskodex im Internet: Populismus trifft auf Netzrealität

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , , , — BenBE @ 13:26:36

Also echt mal: Politikeräußerungen dürfen keine sinnfreien Phrasen sein! Es darf einfach nicht sein, dass in einem Land, dass einmal als Land der Dichter und Denker galt, weder Verstand noch Denken praktiziert wird. Sowas nervt und lenkt einfach nur von der Debatte ab. Wir brauchen keine neuen Regeln, sondern eine bessere Durchsetzung dieser. Aber gut: Sowas lässt sich populistisch nicht verkaufen.

Und an Populismus ist eine Debatte wie diese kaum zu überbieten, wenn man Kritiker an den Rand der Gesellschaft stellt, oder diese gleich ganz gesellschaftlich ruiniert. Gekrönt eigentlich nur noch von dieser hohlen Phrase „Das Internet darf kein Rechtsfreier Raum sein“ – wie Rechtsfrei das Internet ist, sieht man ja recht schön daran, wieviele Netzaktivisten regelmäßig wegen schlampiger Gesetze und irgendwelcher Trivialitäten verklagt werden. Wenn das Netz etwas braucht, dann ist es Schutz vor dem Staat; denn der Selbstschutz funktioniert dank der Netiquette erstaunlich gut – obwohl diese nirgends gesetzgebenden Charakter hat!*

Mein erstes Zusammentreffen mit der Netiquette war kurz nach dem ich ins Internet eingetaucht bin – also inzwischen vor bereits über 10 Jahren. Das Zusammentreffen mit der Netiquette und die Einhaltung dieser waren dabei mehr oder weniger eine Selbstverständlichkeit – und zwar nicht, weil man bestraft wurde, wenn man dagegen verstieß, sondern weil es sich gehörte. Die Netiquette stellte hierzu eine ganze Reihe moralischer Leitsätze auf, die nahezu 1:1 aus dem realen Leben übernommen wurden. Offener Umgang mit anderen und deren Meinungen, das Halten an Gesetze und rücksichtsvoller Umgang sind nur einige wenige der Punkte. Wer dies nicht berücksichtigte, wurde freundlich darauf hingewiesen oder von der Diskussion ausgeschlossen.

Wozu also nun neue Regeln schaffen, wenn die bestehenden – wenn auch bereits recht alten Regeln – mehr als hervorragend funktionieren? Und das besser sogar als irgendwelche Zensurgesetze!

Manchmal fragt man sich ehrlich, was für Zeug Frau von der Leyen nimmt; aber dem Dealer sollte man danken, das Zeug scheint gut zu wirken! Mit klarem Verstand kann man nicht so ignorant sein; man muss hier einfach Bösartigkeit unterstellen, da jedem Menschen, der in der realen Welt derart weggetreten ist, im Internet einfach nicht ernstgenommen werden kann – geschweige denn wird.

Text für „Verhaltenskodex im Internet: Populismus trifft auf Netzrealität“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

28.11.2008

Medienfreiheit und ich

Filed under: Politik und Philosophie — Schlagwörter: , , , , — BenBE @ 20:56:58

In diesem kleinen Artikel – der glaub ich doch länger wird – möchte ich ein paar provokante Hinweise an all diejenigen Geben, die sich schon immer einmal selbst gewundert haben, ob man denn sowas wie Presse- und Meinungsfreiheit überhaupt brauch. Wer behauptet, dass die freie Meinung die Waffe der Terroristen ist, dem geb ich vollkommen Recht, aber dazu gleich mehr.

Text für „Medienfreiheit und ich“ anzeigen
Direkt zum Beitrag

Flattr this!

Older Posts »

Powered by WordPress