Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/virtual/benny-baumann.de/blog/htdocs/wp-includes/post-template.php on line 316

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/virtual/benny-baumann.de/blog/htdocs/wp-includes/post-template.php on line 316

BenBE's humble thoughts Thoughts the world doesn't need yet …

07.07.2009

Festplatten: Ein leidiges Thema

Filed under: Allgemein — Schlagwörter: , , — BenBE @ 22:40:32

Wenn ich was nicht mag, ist es Hardware, die ungefragt ihren Geist aufgibt. Leider haben das die 4 Festplatten vor mir nicht kapiert. Denn nun ist nach nicht einmal einem Jahr bereits die 2. von ihnen ausgestiegen. Die erste ist dabei bereits nach nicht einmal einem Monat ausgestiegen und diente mir seit ihrer Reparatur als Spare.

Bei den Platten handelt es sich um 4 500GB-Platten von One Technologies, die allesamt via Firewire 400 angeschlossen sind. Auch waren sie mit knapp 100 Euro je Platte (für Firewire-Platten dieser Größe zur damaligen Zeit durchaus ein angemessener Preis) auch nicht grad im unteren Preissegment angesiedelt.

Während also die eine Platte bereits nach weniger einem Monat sich in laufendem Betrieb vom System abmeldete und sich nachfolgend nicht mehr starten lassen wollte (vermutlich ein Wärme-Problem), ist heute die zweite Platte der gleichen Baureihe ausgestiegen. Diese läuft zwar noch kurz an, scheitert dann jedoch an ihrer Initialisierung und legt sich somit kurz darauf wieder schlafen. Wann werden Festplatten endlich mal wieder zuverlässig!? Damit ist nach nicht mal einem Drittel der Garantiezeit bereits die Hälfte der Platten mindestens einmal ausgestiegen. Das lässt nichts Gutes hoffen! 🙁

Somit ist aber eines Klar: Der Plan für den Bau eines Storage-Systems MIT VIEL Redundanz (wahrscheinlich was in der Größenordnung 4x Daten + 1x Redundanz + 1x Spare in RAID) wird wohl somit ein wenig forciert werden müssen. Weil so langsam nervt es, ständig seine Daten aus (dezentralen*) Backups wiederherstellen zu müssen. Zumal auf dieser Platte einige Daten waren, bei denen die Suche nach dem zugehörigen Backup-Medium etwas Zeit in Anspruch nehmen könnte.

Mal sehen, ob der Hersteller diesmal wieder den Hinweis „keine Änderungen auf dem Datenträger“ stilvoll ignoriert, um mir ein weiteres Mal eine MacOS-X Partition Table zu schenken. Als Wiedergutmachung gab’s das letzte Mal zwar einen Laptop-Rucksack meiner Wahl vergünstigt, aber diesmal brauch ich außer funktionierender Hardware eigentlich nichts. Okay, Weltfrieden wäre noch ne Idee …

*Auf Grund der Speicherkapazität liegt das Backup nur stark fragmentiert vor und muss daher in mühevoller Kleinarbeit von Hand wieder zusammengesetzt werden.

Update: Die Platte, die gestern nicht starten wollte, bootet wieder. Dafür ist die Spare-Platte allein beim Formatieren (59,578%, Schreibfehler) bereits abgeschmiert. Ich update kurz mein Backup und werd mich dann weiter kümmern … Nur Probleme damit!

Flattr this!

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress